Fandom

Allimania - Das Wiki

Abgesoffen in Vashj'ir

63Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Titel: Abgesoffen in Vashj'ir
Erstausstrahlung: 06.05.11
Staffel: 1
Folge: 2
Länge: 30:19 Minuten
Autor(en): Stevinho
Download: wowszene
Horst und sein Bock Rudi in den Tiefen von Vashj'ir

"Abgesoffen in Vashj'ir" ist die zweite Folge von "Allimania - Die nächste Generation".

InhaltBearbeiten

Nachdem Barlow den neuen Medivh zurecht gestuzt hat, treffen sich alle, wenn auch verspätet, am Hafen in Stormwind. Medivh hat einen Brief von seinem alten Freund Neptulon erhalten. Am Schiffsanleger wird vor der Überfahrt gewarnt: "Benutzt nicht dieses Schiff! Es erwartet euch der sichere Tod! Das Schiff wird auf See in tausend Stücke gerissen, von einer dicken, hässlichen, stinkenden, fiesen, großen Kraaa..."

Trotz aller Warnungen besteigt man das Schiff. Zwei Stunden später finden wir unsere Helden in den Tiefen von Vashj'ir wieder. Ihr Schiff wurde von einer großen Krake angegriffen und versenkt. Außerhalb des Schiffes unterstützt man die Überlebenden der Schiffsbesatzung im Kampf gegen die Naga, was merkwürdigerweise gar nicht so einfach ist.

Es stellt sich heraus, dass unsere Helden in eine Touristenattraktion des Ensamble der Karl-May-Festspiele geraten ist. Vom Regisseur verscheucht, beginnt man mit dem Questen. Panski hat unterdessen Medivh gefunden, der sich nach dem Angriff wegteleportiert hatte. Dieser hat sich derweil als Questegeber ausgegeben, um schneller vorran zu kommen. Panski ist beeindruckt. Während sich die beiden über diese Strategie austauschen, taucht Horst auf. Er schwimmt auf einem Hai.

Unterdessen sind Nik, Todd und Feritas dabei, ein Seepferdchen-Reittier zu bekommen.

Am Ende des Tages möchte die Gruppe in den Thron der Gezeiten. Horst ist mal wieder zu spät! Er hat mal wieder seinen Bock Rudi getuned. Taucheranzug, Taucherhelm und vier Schildkröten unter den Hufen, alles bezahlt von Nik und Panskis Gaunereien in Stormwind. In der Instanz kommt es mal wieder zu Streitigkeiten. Am Ende stellt man sich der Krake Ozumat, die verantwortlich für das Schiffunglück war. Panski und Nik werden zum Geistheiler befördert. Medivh, der keine Ahnung hat, wie man Schaden austeilt, erwischt den falschen Zauberspruch und landet ebenfalls auf dem Friedhof. Zu dritt schaffen es Feritas, Horst und Todd die Krake zu besiegen. Mit diesem Erfolg verlassen die tapferen Recken die Tiefen von Vashj'ir. Nächstes Ziel: Deepholm! Dort, wo Deathwing seine Exkremente hinterließ.

Hintergrund & WissenswertesBearbeiten

In dieser Folge wurden die Charaktere weiter ausgebaut. Insbesonndere der neue Medivh erhielt viel Aufmerksamkeit. Nachdem einige Kritik seitens der Fans über die Neubesetzung aufkam, in der vor allem auf die falsche Aussprache Bezug genommen wurde, musste dies innerhalb der Story erklärt werden: Der neue Medivh hatte nie zuvor mit World of Warcraft zu tun gehabt und den Account bei ebay gegen das Spiel Portal eingetauscht. Bodie (der alte Medivh-Sprecher) hatte einen Fetisch für Portale. Nur durch intensives "Training" durch Barlow gelang es dem neuen Zauberer, Fachausdrücke besser auszusprechen.


ZitateBearbeiten

  • Barlow: "Wie lauten die Regeln?"
    Medivh: "Wir verlieren kein Wort über den Fight Club, Sir! UND WIR SIND DER SINGENDE, TANZENDE ABSCHAUM DER WELT!"
  • Medivh: "OK! Gleich beim Bosskampf, wer macht was?"
    Horst: "Ich tanke ihn."
    Nik: "Ich fluche."
    Todd: "Ich werde ihm im Nahkampf zusetzen."
    Feritas: "Ich ebenfalls!"
    Panski: "Und ich? Ich tanze, ich tanze!"







Allimania - Die nächste Generation
Staffel 1, Folge 2
Folgenübersicht
Vorherige
Die Suche nach Horst
Nächste
Gesteinigt in Deepholm

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki